Tillandsien

Als weitgehend wurzellose Pflanzen haben sie eine ganz besondere und hochgradig spezialisierte Lebensweise. Tillandsien werden grob in 2 Gruppen eingeteilt:

  • Graue Tillandsien: leben in niederschlagsarmen Gebieten mit hoher Luftfeuchtigkeit. Sie bevorzugen die volle Sonne. Ihr graues Aussehen kommt daher, dass ihre Sprossachsen und Laubblätter dicht von winzigen Saugschuppen bedeckt sind. Dies sind komplex gebaute Haare, die an der Auß;enhaut der Blätter gebildet werden, aber gleich danach absterben. Diese toten Zellen füllen sich mit Luft, so dass Licht reflektiert wird und die Pflanzen fast weiß erscheint. Die Pflanze ist umso weißer, je mehr Saugschuppen sie besitzt. Sobald sie sich mit Wasser vollgesogen haben, wird das unterhalb der Saugschuppen liegende grüne Gewebe wieder sichtbar. Nun kann die Pflanze mehr Licht aufnehmen. Wenn die Sonne die Pflanzen abtrocknet hat, wird diese wieder weiß. So dienen die Saugschuppen nicht nur der Wasseraufnahme, sondern auch als Verdunstungs− und Sonnenschutz.
  • Grüne Tillandsien: leben meistens mehr in einem kühl−feuchtem Klima, im Schatten oder in den unteren Etagen der Wälder. Ihnen fehlen die Saugschuppen fast vollständig.

Mit über 500 Arten ist die Pflanzengattung Tillandsia die artenreichste in der Familie der Bromeliengewächse.

Tillandsien können sich auf zweierlei Art vermehren.
1. durch Bestäubung und Samenbildung. Da Tillandsien nicht selbstfertil (selbstbefruchtend) sind, muss der Pollen hierbei von einer anderen Pflanze der gleichen Art stammen.
2. duch die so genannte Kindelbildung. Hierbei sprießen, häufig am Stamm der Mutterpflanze, neue Pflanzen. Dies geschieht ebenfalls meist nach der Blüte.
Eine Tillandsie benötigt viele Jahre, bis sie blüht. Mit der Fruchtbildung ist das Leben der einzelnen Tillandsienpflanze am Ende angelangt. Es werden noch Samen bzw. Kindel gebildet, dann geht die Mutterpflanze zugrunde.

Daraus ergeben sich einige wichtige Aspekte für die erfolgreiche Kultur der Pflanzen:

  • Nur mit weichem, kalkfreiem Wasser gießen (Regenwasser, destilliertes Wasser).
  • Die Pflanzen an einen hellen, sonnigen Platz stellen.
  • gelegentlich Düngen!
  • Vor dem Kauf einer Tillandsie ausreichend informieren.
  • Tillandsien niemals aus der Natur entnehmen!!


Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild